Nachdem Du jetzt weißt, was eine Weltreise sein kann hier ein paar Mythen, was eine Weltreise nicht ist

„Weltreise = ist sehe die ganze Welt“

Hier muss ich Dich leider enttäuschen. Wenn Du nicht zu den wenigen gehörst die ganz aussteigen um den Rest ihres Lebens zu reisen wirst Du es nicht schaffen in 12 oder 24 Monaten die ganze Welt zu sehen.

Der größte Fehler ist sich für eine Weltreise zu viel vorzunehmen. Wie im Artikel „totale Freiheit“ beschrieben würdest Du dir aber besonders damit einen großen Effekt Deiner Weltreise nehmen.

Selbst wenn Du Dir nur die jeweiligen Marco Polo Top10 Sehenswürdigkeiten eines Landes bzw. einer Region vornimmst müsstest Du trotzdem 2-3 Jahre von Ort zu Ort hetzen. Also vergiss es einfach. Aber das ist auch gar nicht schlimm, denn je eher Du dich damit anfreundest und je mehr Du die Art des Reisens VOR Sehenswürdigkeiten und Anzahl der Länder stellst, desto mehr wirst Du von der Reise haben.

Beliebte Gründe, keine Weltreise zu machen

  1. 1
    Weltreise? Jetzt? Das kommt später!

    Weltreise – das kommt später wenn ich in Rente gehe und Zeit habe!

    Wer so schon mit 20 oder 30 denkt, der wird nie eine Weltreise machen. Weltreisende Renter gibt es so gut wie gar nicht. Menschen die sagen „wenn ich in Rente bin mache ich eine Weltreise“ dagegen Millionen.

    Wer sagt Dir, ob Du überhaupt das Rentenalter erreichst?

    Und wenn ja, ob Du dann noch gesund bist? Ob Du genug Geld hast oder keine anderen Verpflichtungen. Und selbst wenn Du gesund bist, Geld hast und auch keine Verpflichtungen. Wenn Du mit 67,69 oder 70 Jahren in Rente gehst wirst Du eine ganz andere Einstellung haben und Bedürfnisse als jetzt.

    Vorallem – so eine Weltreise kann Deine ganze Einstellung zum Leben verändern und somit Dein Leben beinflussen. Oder was wenn Du mit 70 einen Ort auf der Welt entdeckst in den Du dich verliebst und in dem Du leben möchtest. Wäre es nicht viel schöner den schon in jungen/jüngeren Jahren entdeckt zu haben?!

    Also: einen besseren Punkt als jetzt gibt es nicht.

  2. 2
    Eine Weltreise kann ich mir nicht leisten

    Klar kostet eine Weltreise Geld. Aber sie ist nicht so teuer wie Du vielleicht denkst. Sehr viele Leute kaufen sich in Deutschland Autos für 30, 40, 50.000€ und mehr. Allein der Wertverfall in den ersten 1-2 Jahren ist so groß, dass man damit locker eine Weltreise machen kannst.

    Also entscheide Dich bewusst, was Dir in Deinem Leben wichtig ist: eine Top Küche, ein neues Badezimmer, ein teures Auto, der neue Fernseher, das nächste Smartphone etc. Du wirst sehen: schnell kommen viele hunderte und tausende Euro zusammen für Dinge, die Du eigentlich gar nicht wirklich brauchst. Klar bedeutet das auch Einschnitte: aber hier muss Du Dich entscheiden was für Dich mehr bedeutet. Weitere Tipps findest Du hier: was kostet eine Weltreise 

  3. 3
    Eine Weltreise ist mir zu gefährlich

    Wieso sollte eine Weltreise gefährlicher sein als die Orte wo Du deinen Jahresurlaub verbringst?! Wähle für Deine Weltreise nur Orte aus an denen Dein persönliches Level an Sicherheit gewährleistet ist und schon ist die Weltreise genauso sicher oder unsicher wie Deine normalen Urlaubsgewohnheiten. Das man sowieso nicht die ganze Welt sieht haben wir ja schon geklärt.

  4. 4
    Wie schaffe ich das allein?

    Du bist nicht allein. Überall auf der Welt ist man auf Reisende eingestellt. Mal mehr, mal weniger. Zur Not wirst Du Dir mit Geld immer Unterstützung kaufen können denn überall gibt es Menschen die damit ihr Geld verdienen. Besonders schön werden jedoch die Erfahrungen werden bei denen die Menschen einfach aus Nächstenliebe helfen.

  5. 5
    Ich habe niemanden der Mitkommt – allein auf Weltreise?

    Geteiltes Leid ist halbes Leid, und tolle Momente mit jemandem gemeinsam genießen ist auch schöner als allein. Aber eine Weltreise ganz allein hat auch Vorteile. Du musst Dich mit niemandem abstimmen. Du kannst komplett für Dich entscheiden. Als Einzelreisende/r kommst Du schneller in Kontakt mit anderen Menschen und wirst viel besser herausfinden was DU wirklich willst. Zudem wirst Du andere Einzelreisende treffen mit denen Du einige Teilabschnitte zurücklegen kannst.

  6. 6
    Die Weltreise – meine Karriere kann ich begraben

    Wieso? Überleg Dir mal was Du für Erfahrungen sammelst. Abgesehen von denen auf der Weltreise sind auch schon die Vorbereitungen dafür eine ziemliche Managmentaufgabe. Du musst recherchieren, planen, vorbereiten usw. Und das ganze total selbstständig. Jeder gute Personaler wird dies würdigen. Und wenn nicht – dann ist das die falsche Firma für Dich.

  7. 7
    Arbeit kündigen für die Weltreise?

    Du hast schon einen Job? Auch noch einen der Dir eigentlich gut gefällt und noch dazu gutes Geld bringt? Schwierige Lage. Solange Dein Arbeitgeber keine Sabattical oder unbezahlten Urlaub anbietet musst Du dich für die Weltreise und gegen den Job oder umgekehrt entscheiden.

    Diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Aber wenn Dir der Gedanke einer Weltreise über Jahre immer wieder durch den Kopf geht und es ein Herzenswunsch von Dir ist, dann TUE ES. Einen Job findest Du wieder. Eine Weltreise ist ein einmaliges Erlebnis. Genauso wie Dein Leben. Wenn vorbei, dann vorbei. Also mach das, was Du wirklich willst.

  8. 8
    Einfach starten und das restliche Geld unterwegs verdienen

    Den Gedanken solltest Du lieber verwerfen. Klar kannst Du wenn sich unterwegs die Möglichkeit ergibt und Du Lust hast arbeiten und die Reisekasse ein bisschen aufbessern.

    Aber entweder ist das ganze nicht so leicht oder aber schlecht bezahlt. Daher solltest Du Dein Reise so planen, dass Du mit Deinem vorhandenen Budget auskommst. Wenn Du Dir dann unterwegs etwas hinzu verdienst – umso besser. Spar lieber vorher noch ein bisschen und starte dann, wenn Du soweit bist.