Du willst eine Weltreise machen oder mit dem Rucksack zum Backpacking aufbrechen weißt aber nicht, was Du einpacken sollst? Hier kommt die ultimative Packliste für Deinen Weltreisetrip.

  1. 1
    Gebot Nummer 1: Pack nicht zu viel ein!

    Wichtig bei einer perfekten Packliste für die Weltreise oder zum Backpacking ist: pack nicht zu viel ein! Ich kann das nicht oft genug wiederholen.

    Alles, was Du zu Hause schon einpackst musst Du die ganze Zeit mit dir rumschleppen. Auch wenn Du denkst “ach da ist ja noch Luft – da kann ich noch ein Shirt mehr mitnehmen” Falsch! Zu Hause, wenn Du den Rucksack mal kurz aufsetzt fühlt er sich gar nicht so schwer an. Wenn Du damit aber ein paar Stunden, Tage, Wochen oderMonate rumläuft freust Du dich über jedes Gramm das er weniger wiegt.

    Daher: was Du nicht wirklich mindestens zwei mal die Woche anziehst kommt nicht in den Rucksack. Klar fallen einem zu jedem Teil Situationen ein in denen man es gut gebrauchen könnte. Der Verkäufer im Ausrüstungsladen tut sein übriges: die ultraleichte Regenjacke für starke Regenschauer in den Tropen z.B.

    Extrem oft verkauft aber nicht wirklich sinnvoll. In den Tropen hat es trotz Regen meist über 25 Grad und die wenigsten Backpacker ziehen sich dann eine Regenjacke über. Wenn es wirklich richtig schüttet stellt man sich eh unter und ein bisschen Regen bei diesen Temperaturen erfrischt eher als unter einem Plastiksack eingesperrt zu sein.

    Falls Du es nicht glaubst, kauf Dir eine Jacke aber Du wirst sie nicht brauchen.

  2. 2
    Gebot Nummer 2: eine Nummer kleiner

    Klar passt in einen 60/70 Liter Rucksack ne Menge rein. Aber siehe Gebot 1. Brauchst Du das auch wirklich für eine Weltreise? Nein! Du schleppst in einem riesigem Rucksack Dinge mit Dir rum die Du nicht brauchst. Also, nimm eine Nummer kleiner. Der Rucksack ist leichter und er verleitet Dich automatisch dazu dich auf das nötigste zu konzentrieren.

    Bewährt hat sich eine 42-Liter Tasche. Z.b. diese von THE NORTH FACE. Die kannst Du über der Schulter tragen, in der Hand und natürlich auch als Rucksack.  Und das Beste: das Teil kannst Du sogar mit in den Flieger nehmen. Kein anstehen bei der Gepäckabgabe oder später bei der Gepäckannahme.

    Zusätzlich solltest Du dir noch ein Daypack besorgen. Z.B. z.B. von VAUDE oder die oder ELEPHANT Messenger JACK BAG

  3. 3
    Gebot Nummer 3: Zwiebel-Kombi-Prinzip

    Wichtig ist Kleidung einzupacken die mehrere Funktionen erfüllt. Statt zwei langer Hosen (eine Dicke für kältere Tage und einer Dünnen für wärme Tage) macht es Sinn das Zwiebelprinzip anzuwenden. Pack eine leichte dünne Hose ein und nimm zusätzlich eine lange Funktionsunterhose mit. In warmen Regionen brauchst Du nur die Hose und wenn es kalt wird ziehst Du die lange Unterhose drunter. Die kannst Du auch gleich zum Schlafen benutzen falls es nachts mal kälter wird. Und wenn deine Lange Hose sogar noch Zipper hat und somit zur kurzen verwandelt werden kann hast Du mit zwei Teilen 4 Funktionen erfüllt:

    1. Nur die Hose in Warmen Regionen
    2. Hose verwandelt zur kurzen Hose in heißen Regionen
    3. Hose + lange Unterhose für kalte Tage
    4. Nur die lange Unterhose zum schlafen

    Genauso solltest Du mit Deiner gesamten Kleidung verfahren. Statt einem dicken Pullover lieber ein Thermo Funktions-Shirt und eine leichte Fleecejacke.

    Versuche Farbkombinationen so zu wählen, dass sie

    1. nicht leicht verschmutzen (weiß ist ganz schlecht)
    2. gut kombinierbar sind
  4. 4
    Gebot Nummer 4: Du bekommst Alles unterwegs

    Und selbst für den Fall, dass Du doch etwas vergessen haben solltest: Geschäfte gibt es eigentlich überall auf der Welt. Dh. du kannst deine Ausrüstung immer noch aufstocken und erweitern oder Dinge tauschen. Bleib relaxt :)

Die ultimative Packliste für die Weltreise, Backpacking und lange Trekking Touren

Packliste Kleidung für Weltreise
Schuhe
Packliste Zubehör
Packliste Multimedia
Waschzeug
Packliste Reiseapotheke für die Weltreise
  • Schlaftabletten
  • Kohletabletten
  • Imodium
  • Erste-Hilfe-Set
  • Sicherheitsnadeln
  • Elektrolyte
  • Breitbandantibiotika
  • Malaria Standby (je nachdem wo zu hinreist)
  • Fenistil Gel
  • Ibuprofen
  • Paracetemol
  • Fieberthermometer
  • Nasenspray
  • Tabletten gegen Reise und Seekrankheit
  • Bepanthensalbe
Packliste Dokumente für die Weltreise

Du solltest alle Deine Dokumente auch noch mal digital haben. Besonders wichtig beim Reisepass. Am besten vorher alles einscannen (oder Fotografieren) und in einer Cloud speichern. Z.B. Dropbox, Skydrive oder ähnlichem. Es schadet auch nicht vom Reisepass bereits eine gedruckte Kopie dabei zu haben.

  • Reisepass
  • Führerschein
  • Internationaler Führerschein
  • Impfpass
  • EC-Karte
  • Studentenausweis (falls vorhanden)
  • VISA Kreditkarte der DKB (kostenlos Bargeld abheben)
  • Mastercard Kreditkarte (manchmal geht die Visa nicht)
  • 4x Passbilder (wasserdicht verpacken)
  • 50-100€ in Bar
  • Informationen für den Notfall (Kopie in jedem Gepäckstück in Englisch)
    • Name, Anschrift, Nationalität
    • Blutgruppe, Allergien, Kankheiten
    • Wer soll im Notfall kontaktiert werden
    • Infos zum Sperren der Kreditkarten
    • Deine Versicherungen (Notfallnummer, Tarife, Versicherungsnummer)
Fertig

Wenn Du die gesamte Packliste eingepackt hast bist Du gut gerüstet für Deine Weltreise. Und wenn Dir etwas fehlt – einfach unterwegs kaufen. Solltest Du hin heiße und eiskalte Länder fahren gibt es nur zwei Möglichkeiten:

entweder du schleppst alles mit obwohl Du jeweils nur die Hälfte brauchst oder Du kaufst Dir das benötige Equipment günstig vor Ort und verschenkst oder spendest es danach an die Einheimische Bevölkerung. Das ist Deine Entscheidung aber Du wirst sehen: durchs verschenken wirst Du viele schöne Erfahrungen machen und Du trägst den Kram nicht länger mit Dir rum.

Viel Spaß beim Packen!